Vergiss die Kaffee-Meditation nicht!

Ich habe schon immer (auch als Kind) recht hohe Ansprüche an mich gehabt. Mein Ziel war es, die Welt jeden Tag ein Stückchen besser zu hinter­lassen. Und sei es nur, einen Menschen auf der Strasse anzu­lä­cheln und ihm ein Lächeln zu entlo­cken. Dennoch war mein Leben eher schwer und voller Stolpersteine. Somit war mein erster Gedanke nach dem kennen­lernen der Diamantschneider-Prinzipien: “Mach ich doch schon! Wo sind dann meine Samen? Warum kann ich nichts davon ernten?” Zum Glück nahm ich den wich­tigsten Satz im Buch ernst: “Vergiss die Kaffee-Meditation nicht!”

Also machte ich das. Täglich. Goss die Samen, die ich an dem Tag und auch die, die ich über die Jahre gepflanzt habe. Ich fügte als Dünger Dankbarkeit dazu. Dankbarkeit für mein Leben, Kinder, das Land in dem ich lebe, die Gesundheit, uvm.

Es dauerte ca. 3 Monate. Und seitdem ist mein Leben sooo wunderbar einfach! Egal, woran ich arbeite: Es ist alles leicht. Ob es das Thema Geld ist, Freundschaften, Erfolg im Beruf, …

Was immer ich jemals im Leben brauchen werde, ich kann es pflanzen.

Ich mache mir keine Gedanken mehr, ob das möglich ist, denn ich weiss, dass es funktioniert!

Daria Setmann

Dr. Daria Setmann
Mama, Physikerin, Netzwerkerin, Mensch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf noch mehr?

Dann folgen Sie uns auf Social Media