Neue Insights wie Sie eine gute Führungskraft sein können

Es gibt unter­schied­liche Arten in eine Führungsposition zu kommen. Manchmal geschieht das sehr geplant und manchmal hat es sich viel­leicht auch eher so ergeben oder entwi­ckelt. Oder es ist eine Notwendigkeit. Wie auch immer Sie in eine Führungsposition gekommen sind: Wenn Sie es geschafft haben, treten meist zwei wesent­liche Fragen auf:

  1. Wie wird man in seiner Position als Führungskraft von anderen aner­kannt?
  2. Und welche Eigenschaften muss eine Führungskraft mitbringen oder entwi­ckeln, um andere wirk­lich gut führen zu können?

Denn wenn wir genau hinschauen, reicht die Führungsposition allein noch nicht aus, um ein Team oder eine Gruppe von Menschen auch wirk­lich erfolgreich führen zu können. Eine Führungsposition allein ist noch kein Garant für Erfolg. Was also braucht es noch für eine erfolg­reiche Führung?

Entwickeln Sie ein tieferes Verständnis für die Ursachen von erfolgreichem Leadership

Bei Diamond Management arbeiten wir mit den Diamantschneider-Prinzipien und diese besagen, dass es immer zwei Ebenen von Ursachen für ein Ergebnis gibt. Die Ebene der ober­fläch­li­chen Ursachen und die Ebene der tiefen Ursachen. Die „ober­fläch­li­chen Ursachen“ finden wir, wenn wir nach dem „WIE“ fragen. Also wie kommt es zu einem Ergebnis. Und die „tieferen Ursache“ finden wir, wenn wir nach dem „WARUM“ fragen. Also warum kommt es zu einem Ergebnis.

Wann immer wir im Alltag Faktoren zum Beispiel für erfolg­reiche Führung betrachten, betrachten wir in der Regel die Faktoren, die das „Wie“ beschreiben. Also wie führen wir erfolgreich. Da gibt es zum Beispiel die verschie­denen Führungsstile, die verschie­denen Methoden für Teamführung oder bestimmte Verhaltensweisen, die Führungskräften ange­raten werden. Das Problem bei dieser eher ober­fläch­li­chen Betrachtung ist, dass wir fest­stellen müssen, dass einige dieser Faktoren viel­leicht bei dem einen gut funk­tio­nieren bei einem anderen aber nicht. Ein gewisser Führungsstil funk­tio­niert viel­leicht sehr gut bei einer Person, bei einer anderen aber nicht. Das heißt, dass wir mit diesen eher ober­fläch­li­chen Ursachen keine zuver­läs­sigen Ergebnisse erzielen können.

Wenn wir an diesem Punkt aber die Unterscheidung machen, zum einen: Wie es zu einem bestimmten Ergebnis kommt und zum anderem: Warum es zu einem bestimmten Ergebnis kommt, finden wir auch die „tiefen Ursachen“ für erfolg­reiche Führung. Und diese tiefe Ebene brau­chen wir, um zuver­lässig die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Warum eine Führungspersönlichkeit wirklich erfolgreich ist

Was macht Sie zu einer aner­kannten Führungskraft mit sehr guten Führungseigenschaften? Welche Samen brau­chen Sie, dass Sie zusätz­lich zur Führungsposition zum Beispiel auch das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter bekommen und wirk­lich führen können. Wir nennen ein Leadership, das alle notwen­digen Faktoren für eine erfolg­reiche Führung verei­nigt auch „Automatic Leadership“. Automatisch deshalb, weil sich der Erfolg beim Zusammenkommen aller nötigen Faktoren, also der tiefen Ursachen für gute Führung, wie von selbst einstellt. Sie werden auf ganzer Linie als Leader aner­kannt und müssen sich nicht mit Widerständen aus den eigenen Reihen abmühen. Ihre Mitarbeiter bringen Ihnen Vertrauen entgegen, respek­tieren Sie und folgen Ihnen auch. Sie besitzen alle nötigen Fähigkeiten und die Stärke, um ihr Team sehr gut zu führen.

Samen für „Automatic Leadership“

Neben dem Diamantschneider-Sutra, das eine wich­tige Grundlage im Diamond Management darstellt, geben uns weitere alte Weisheitsbücher das Wissen über die tiefen Ursachen für „Automatic Leadership“ an die Hand. Das ist sehr hilf­reich, weil manche Samen dafür nicht einfach zu iden­ti­fi­zieren sind. In diesem Fall ist die Quelle dieses Wissens ein berühmtes Werk des Weisen Nagarjuna mit dem Titel: Die kost­bare Juwelenkette: Ratschläge für den König. In diesem lernen wir, dass „Freude bei der Arbeit“, also der Umstand, dass Sie ihre Arbeit mit Spaß und Freude verrichten, der Samen dafür ist, dass Sie von anderen als Führungspersönlichkeit aner­kannt werden! Wer hätte das gedacht?

Und die alten Weisheitsbücher haben noch sehr viel mehr zu bieten: so zum Beispiel die Samen für Entschlossenheit oder dafür, wie Sie Rückschläge verhin­dern und managen können oder die Samen für High Performance Teams.

Führen Sie andere zum Erfolg!
Welche Samen für Leadership und gute Führung Sie wie genau pflanzen können, lernen Sie in unseren Seminaren. Viele Menschen gehen zu Management-Trainings, aber nicht alle davon entwi­ckeln sich zu echten Führungspersönlichkeiten mit genuiner Autorität. In unserem Leadership-Seminar „Automatic Leadership“ lernen Sie, die tiefen Ursachen dafür zu pflanzen und deswegen funk­tio­nieren diese Werkzeuge auch.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, dieses wert­volle Wissen kennen zu lernen und melden Sie sich an! Führen Sie sich und andere mithilfe der Diamantschneider-Prinzipien zum Erfolg!

Geschrieben für Diamond Management
von Kerstin Schmitt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Social Media