Presse

Die MenschBank schreibt über „Spiritualität & erfolgreiches Business“

Denn das Thema, über das ich schreibe, wird manch einen konventionellen Banker irritieren, möglicherweise sogar solche, die finden ‚Menschlichkeit und Wertebewusstsein‘ sind gut und wichtig für die Finanzbranche und uns deshalb beobachten, werden hier ein wenig verwundert sein.

Den ganzen Artikel auf MenschBank.de lesen

Mit dem Geist die Realität verändern. Wie viel Spiritualität vertragen Manager? Ein Interview.

Geshe Michael Roach: „Wissen Sie, ich habe während meiner Ausbildung lange in einem Kloster gelebt. Eine meiner Abschlussprüfungen bestand darin, ein Unternehmen zu gründen, in das ich spirituelle Elemente einfließen lassen sollte … Als Warren Buffett das Unternehmen 2009 übernahm, hatte es einen Umsatz von einer Viertelmilliarde Dollar. Ich denke, Spiritualität und Business passen sehr gut zusammen.“

Zum Interview im Harvard Business manager

 Der Weg zum perfekten Traumpartner

Geshe Michael Roach zeigt in diesem Interview den Weg auf,  wie wir Sicherheit und Mut in alle unsere Beziehungen zurückbringen.

Denn wir alle wissen: Eine erfolgreiche Beziehung zwischen Mann und Frau ist womöglich die beglückendste Erfahrung, die man im Leben machen kann.
Wir alle, die wir derzeit in einer Beziehung leben, sind uns bewusst, dass jederzeit irgendetwas Unvorhersehbares zum Verlust unseres Partners führen könnte. Wenn wir nur diese Unsicherheit ausschalten könnten, dann würden wir mehr Mut und Vertrauen haben. Das gilt ganz besonders für Menschen, die schon einmal in einer Beziehung verletzt wurden und denen es nicht leicht fällt, einen Neuanfang zu wagen. Aber es ist möglich: Eine perfekte Partnerschaft und den Mut, sich darauf einzulassen!

Mit freundlicher Genehmigung des MaaS Magazins

Einer ist erleuchtet

Princeton-Absolvent Michael Roach ging in ein Kloster nach Tibet, um sich als buddhistischer Gelehrter ausbilden zu lassen – bis ihn sein Lama nach New York schickte, um dort Millionen zu machen.

FTD: Bei Andin International haben Sie mit der Weiterverarbeitung von Edelsteinen deutlich mehr als 1 Mio. verdient. Wie arbeitet man als buddhistischer Manager?
ROACH: Ich habe meine Abteilung nach den Grundsätzen des Karma gemanagt.

Mit freundlicher Genehmigung der Financial Times Deutschland